echternach vue ort mpsl j. mathias

Umlaufberg "Thoull"

Umlaufberg "Thoull"

Bis in die letzte Eiszeit vor etwa 25.000 Jahren floss die Sauer in einem großen Bogen, einem Mäander, um den Hügel namens Thoull herum. Die Sauer grub sich immer tiefer in das Gestein, und irgendwann kam es zu einem Durchbruch des Mäanders an seiner schmalsten Stelle, dem Hals. Dadurch verkürzte die Sauer ihren Lauf, die ehemalige Flussschleife verlandete. Dolomit bildet den Untergrund im Westen des Thoull, das Tal ist hier besonders schmal. Im Osten herrscht der schnellerverwitternde Mergel vor, eine Mischung aus Tonmineralen und Kalk oder Dolomit, das Tal ist hier viel breiter. Auf dem Thoull sind Flussterrassen ausgebildet, die an den runden Kiesen zu erkennen sind und zeigen, dass sich die Sauer einst auf einem viel höheren Niveau befand und sich in das Gestein im Untergrund eingegraben hat.
Von der Zeit der Römer bis ins 20. Jahrhundert hinein wurde im Südwesten des Thoull die Mineralquelle „Kefferbur“ genutzt, deren schwefelhaltiges Wasser die Gesundheit fördern soll. Die unterschiedlichen geologischen Schichten wurden außerdem zur Gewinnung von Bausteinen verwendet.
Der Thoull kann über den 6,3 km langen lokalen Rundwanderweg E5 erwandert werden, der auch am Echternacher See entlangführt. Parkplätze befinden sich am See.

Allgemeine Informationen

Standort

Rue du Gibraltar | L-6441 Echternach

Tel. +352 72 04 57 1 | Fax. +352 72 75 24
E-mail :

http://www.mullerthal.lu

Öffnungszeiten

auf der Karte

In der Umgebung

Karte ansehen

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. ICH STIMME ZU Weitere Infos